Forschung aktuell, 268, 37. Jg., 05.07.2016

 Text als PDF downloaden

Urlaubsentscheidungen – Wo der Urlaub am schönsten ist

    Urlaubsentscheidungen – Wo der Urlaub am schönsten ist

    Die Sommerferien stehen vor der Tür und für die Mehrheit der Bundesbürger steht bereits seit Monaten fest, wohin sie dieses Jahr in den Urlaub fahren werden. Doch auch wenn sie in der Minderheit sind, viele Deutsche wissen noch nicht, wo sie ihren Sommerurlaub verbringen sollen. Die Gründe für diese Unentschlossenheit sind vielfältig: Einige wollen aufgrund von Krisenmeldungen, Terroranschlägen und Reisewarnungen ihr Urlaubsziel noch nicht festlegen, andere warten auf das richtige Angebot und wiederrum andere können sich einfach nicht entscheiden. Doch eines haben alle Urlauber gemein: hohe Erwartungen. So soll die Reise Erholung und Erlebnisse bieten, sich durch ein hohes Maß an Gastfreundschaft und natürlicher Schönheit vor Ort auszeichnen und insgesamt ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis garantieren. 

    Wo die Bundesbürger in der Vergangenheit all dies vorfanden und wo sie ihren aller­schönsten Urlaub verbrachten, hat die BAT-Stiftung für Zukunftsfragen in ihrer jüngsten Tourismusstudie untersucht. Hierfür wurden repräsentativ über 4.000 Personen ab 14 Jahren in persönlichen Interviews (face-to-face) befragt. 

    Top 10 der schönsten Urlaubsreisen

    Von je 100 Befragten haben ihre schönste Urlaubsreise in ... verbracht:

      
    Deutschland17.9
    Spanien8.0
    Italien7.5
    Österreich5.4
    Türkei4.3
    Frankreich3.5
    USA3.3
    Griechenland2.9
    Ägypten2.3
    Kroatien2.0

    Deutschland unangefochten auf Platz 1

    Deutschland ist nicht nur das häufigste Reiseziel der Deutschen, sondern zusätzlich auch das Land, in dem die meisten Bundesbürger ihren allerschönsten Urlaub verbracht haben. Fast jeder fünfte Bürger verlebte zwischen den Küsten im Norden und den Bergen im Süden seine schönsten Ferien.

    „Eine kurze Anreise, keine Sprachbarrieren, viel Erholung und gleichzeitig etwas erleben, das schätzen viele Inlandstouristen“, so der Wissenschaftliche Leiter der BAT-Stiftung Professor Dr. Ulrich Reinhardt.

    Hierbei stehen die bayrischen Urlaubsgebiete im innerdeutschen Ranking auf dem ersten Platz. Vor allem ältere Generationen erinnern sich mit Freude zurück an die schönen Tage im Süden der Republik. Knapp dahinter liegen die Küsten und Seen in Mecklenburg-Vorpommern, die besonders bei Familien für einen unvergesslichen Urlaub sorgten. Mit etwas Abstand folgen die Nord- und Ostseeküsten in Schleswig-Holstein, die überdurchschnittlich positiv bei Frauen und Westdeutschen abschneiden. Aber auch in Niedersachsen und Baden-Württemberg verlebten zahlreiche Deutsche den nahezu perfekten Urlaub. 

    Bei den ausländischen Destinationen nehmen Spanien und Italien die Spitzenplätze beim Ranking des schönsten Urlaubs ein. Hier zeigt sich, dass die beiden südeuropäischen Staaten zurecht seit Jahrzehnten die am häufigsten gewählten Auslandsreiseziele der Deutschen sind. Ebenfalls beliebt in Europa sind zudem Österreich, Frankreich und Kroatien. Auch in den USA wurden einige Urlaubsträume wahr – sei es durch die einzigartige Natur im Grand Canyon oder einen Städtetrip nach New York. Mit Ägypten und der Türkei komplettieren zwei Reiseziele die Top 10, die derzeit hauptsächlich durch Krisen, Anschläge und Unruhen gekennzeichnet sind. 

    Reinhardt: „Viele Bundesbürger haben nicht ohne Grund in Ägypten und der Türkei ihren bisher schönsten Urlaub verbracht. Dies wird bei der gegenwärtig unsicheren Lage vor Ort jedoch oftmals vergessen.“

    Darum war es der schönste Urlaub

    Deutschl.Spanien Italien Türkei Österreich
    Ruhe, Erholung, Entspannung 28,57,57,74,68,7
    Preis-Leistung, Unterkunft, Essen 20,7 11,7 8,6 8,1 5,9
    Natur, Wetter, Bademöglichkeiten 20,1 8,9 8,7 4,2 6,3
    Atmosphäre, Gastfreund., Harmonie 15,9 9,6 9,8 5,0 5,7
    Erlebnisse, Kontrast, Sehenswürdigk. 13,8 8,2 8,2 4,4 5,6
    KroatienÄgypten Griechenl. Frankreich USA
    Ruhe, Erholung, Entspannung 2,02,13,23,50,6
    Preis-Leistung, Unterkunft, Essen 3,93,12,82,30,8
    Natur, Wetter, Bademöglichkeiten 2,82,13,33,93,5
    Atmosphäre, Gastfreund., Harmonie 2,52,32,65,24,9
    Erlebnisse, Kontrast, Sehenswürdigk. 2,03,33,64,07,1

    Die Erwartungen an den Urlaub sind hoch, soll er doch einen Kontrast zum Alltag darstellen. Fasst man die Gründe für die schönste Urlaubsreise zusammen, lassen sich fünf Gruppen bilden:

    • Erstens soll Urlaub für körperliche und geistige Regeneration sorgen. Ruhe, Erholung und Entspannung werden insbesondere bei Reisen in Deutschland und Österreich geschätzt. 
    • Um das persönliche Urlaubsglück zu finden, muss zweitens aber auch das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmen, die Unterkunft ansprechend und das Essen schmackhaft sein. Diese Urlaubswünsche können besonders in Spanien, Kroatien und der Türkei erfüllt werden. 
    • Neben diesen materiellen Rahmenbedingungen spielen drittens auch die natürlichen Gegebenheiten eine wichtige Rolle. Eine schöne Landschaft, gutes Wetter oder Bademöglichkeiten werden in jeder Urlaubsdestination gesucht.
    • Für das Urlaubsglück nicht unterschätzt werden darf zudem die Bedeutung der Menschen vor Ort. Ob Einwohner oder Angestellte in den Hotels, Restaurants und Cafés, sie alle prägen die Atmosphäre und den Wohlfühlfaktor. Italien und Frankreich wird hierbei die größte Gastfreundschaft bescheinigt. 
    • Fünftens soll die Sehnsucht nach Erlebnissen und Sehenswürdigkeiten im Urlaub gestillt werden. Man möchte etwas erleben, von dem zu Hause berichtet werden kann und an das man sich lange zurückerinnert. In Griechenland, Ägypten und den USA wird genau dieses Bedürfnis besonders häufig erfüllt.

    Zusammenfassend ist festzuhalten: Für einen Großteil der deutschen Bevölkerung bildet die Urlaubsreise nach wie vor das Highlight des Jahres. Entsprechend hoch sind daher die Ansprüche und Erwartungen, die jedoch zwischen den einzelnen Bevölkerungsgruppen variieren. Gemeinsam ist jedoch allen: Es soll möglichst all das aufgeholt und ausgeglichen werden, was im Alltag auf der Strecke bleibt.