Forschung aktuell, 203, 29. Jg., 06.02.2008 (2)

 Text als PDF downloaden" target="_blank" class="download-pdf"> Download Text as PDF

BAT Stiftung für Zukunftsfragen stellt die 24. Deutsche Tourismusanalyse vor

BAT Stiftung für Zukunftsfragen stellt die 24. Deutsche Tourismusanalyse vor

zurück zum 1. Teil

Sauber, sicher und gemütlich.
Das Qualitätsprofil deutscher Ferienregionen

Bei der Bewertung deutscher Ferienregionen rangieren in der Einschätzung der Urlauber Atmosphärefaktoren wie Gemütlichkeit (89,7%) und Gastfreundschaft (88,9%), Sauberkeit (87,8%) und Sicherheit (84,3%) vor materiellen Angeboten wie Erlebnisparks (68,9%), Aktivurlaubsangebote (69,2%) oder Kultureinrichtungen (61,9%). Dies sind die Antworten der Bundesbürger auf die Frage, welche touristischen Qualitätsmerkmale sie auf ihrer letzten Urlaubsreise „vorgefunden“ haben. In den Antworten spiegeln sich tatsächliche Qualitätsmerkmale und keine Idealwerte oder Wunschvorstellungen wider.

  • Ostseeurlauber betonen am meisten die besondere Atmosphäre und Gemütlichkeit (95,6%), die schöne Landschaft (93,7%), die Sauberkeit (92,3%), das gesunde Klima (90,1%) und die attraktiven Ausflugsmöglichkeiten zu Freizeit- und Erlebnisparks (75,6%). Keine andere Ferienregion in Deutschland weist hier höhere Zustimmungswerte auf.
  • Nordseeurlauber heben besonders die hohe Umweltqualität (88,9%), die gute Küche der Restaurants (82,6%), die Aktivurlaubsmöglichkeiten (77,7%) sowie wetterunabhängige Einrichtungen wie Badelandschaften und Shoppingpassagen (75,4%) hervor Diese vier Merkmale zeichnen das spezifische Qualitätsprofil der Ferienregionen an der Nordsee aus.
  • Wer in Bayern vom Allgäu bis zu den Alpen Urlaub macht, nennt zuallererst als Besonderheit die Gastfreundschaft (93,0%), das stimmige Preis-Leistungsverhältnis (87,3%), die guten Kontaktmöglichkeiten zu Einheimischen und anderen Reisenden (81,9%) sowie die gute Erreichbarkeit der bayerischen Ferienregionen (83,8%).
  • Baden-Württemberg-Reisende fühlen sich besonders sicher (91,9% und loben die historischen Denkmäler und Sehenswürdigkeiten (79,8%).

Der aktuelle Ferien-Test ermöglicht das Aufzeigen spezifischer Stärken-Profile, lässt aber auch Rückschlüsse auf vorhandene Schwächen im Angebot zu. Stiftungsleiter Opaschowski: „Ein Schlüsselwort der Touristikbranche lautet: Reisezufriedenheit. Der Urlaubsreisende will mit sich und der Welt zufrieden nach Hause zurückkehren. Deshalb ‚muss’ der Urlaub einfach schön sein.“ Inländische Ferienregionen müssen sich durch Angebotsvielfalt wetterunabhängig machen und zu attraktiven ganzjährigen Urlaubszielen entwickeln. Nur so können - auch unabhängig von Wetter und Jahreszeit - Anreize für Aufenthaltsverlängerungen geschaffen werden.

Gastfreundschaft: Sich wie zu Hause fühlen.
Das Qualitätsprofil ausländischer Ferienregionen

Den meisten ausländischen Urlaubsländern gelingt es, den deutschen Reisenden ein ‚Zweites Zuhause’ zu bieten, so dass sie sich wie zu Hause fühlen können. Zur gastfreundlichen Atmosphäre kommt die kontrastreiche schöne Landschaft und Natur hinzu, die Urlauber im Ausland besonders fasziniert. Und von einem Qualitätsmerkmal können deutsche Ferienregionen nur träumen – der Sonnengarantie wie z.B. in Italien (69,4%), in Kroatien und Slowenien (74,4%) oder Spanien (86,3%). Die Deutschlandurlauber hingegen bescheinigen ihrer inländischen Ferienregion im letzten Jahr nur eine Sonnengarantie von 20,9 Prozent.

Hinsichtlich der subjektiv wahrgenommenen Ferienqualität liegen geradezu Welten zwischen einzelnen Ferienländern. So gilt Deutschland als das sauberste Ferienland. In Österreich fühlen sich die Urlauber am sichersten. Die größte Umweltfreundlichkeit wird der Schweiz bescheinigt. Und Gastfreundschaft ist vor allem in Griechenland zu Hause. Alles in Perfektion gibt es nirgends. Urlauber wissen das und entscheiden sich deshalb für Reiseziele, die ihren persönlichen Prioritäten am nächsten kommen.

Forschungsinformationen 24. Deutschen Tourismusanalyse

Anzahl und Repräsentanz der Befragten: 4.000 Personen ab 14 Jahren in Deutschland
Zeitraum der Befragungen: 02. bis 31. Januar 2008
Befragungsinstitut: IPSOS Deutschland GmbH/Mölln

Die Studie DEUTSCHE TOURISMUSANALYSE (TA 2008) über die Reiseziele 2007 und die Reiseabsichten 2008 der Deutschen kann zum Preis von Euro 14,80 unter www.batstiftung.de bezogen werden (wahlweise als gedruckte Studie oder als PDF-Dokument erhältlich).

Die Studie enthält neben den aktuellen Analysen und Prognosen zum Reiseverhalten 2007/2008 auch Darstellungen zum Schwerpunktthema „Qualitätsprofile von Ferienregionen“.

Siehe auch Verzeichnis aller Publikationen