Suche

Anzeige der Ergebnisse 1 bis 10 von insgesamt 34

Forschung aktuell, 250, 34. Jg., 12.09.2013

... Bundestagswahl Bundestag Wahlen Politikverdrossenheit Parteienverdrossenheit Politikervertrauen Politikverständnis Deutschland Wahlentscheidung Wahlwerbung Partei Partizipation Wahlbeteiligung Wovon die ... Wahlwerbung spielt keine Rolle Das Vertrauen in die Partei und den jeweiligen Kandidaten i st für jeden dritten ... Entscheidungen treffen werden. Aber auch das

Forschung aktuell, 217, 30. Jg., 03.09.2009

... Bürgerinitiativen Grundbedürfnisse Integration Parteinverdrossenheit Politikervertrauen Politikverständnis ... schwindet. Und die Unzufriedenheit mit Politikern und Parteien nimmt auf breiter Ebene zu. Fast drei Viertel der ... Wahlmüdigkeit die Unzufriedenheit mit Politikern und Parteien (2002: 59% - 2009: 73%). Und gut zwei Drittel der ... (2002: 35% - 2009: 53%) mit dem Hinweis, dass „keine

Forschung aktuell, 240, 33. Jg., 20.11.2012

... Tiefpunkt Keine Verlässlichkeit + keine Verantwortung = kein Vertrauen Politikverdrossenheit Parteienverdrossenheit Politikervertrauen Politikverständnis Europa Vermittlungsprozesse ... Zusätzlich verstärkt wird diese Entwicklung durch die abnehmende Differenzierung zwischen den Parteien – die wenigsten können noch wesentliche Unterschiede benennen“, so Professor Dr. Ulrich ... kann nur langsam wieder wachsen. Als eine Voraussetzung hierfür müssten Politiker wie auch

Forschung aktuell, 214, 30. Jg., 26.05.2009

... Bürgerinitiativen Grundbedürfnisse Integration Parteinverdrossenheit Politikervertrauen Politikverständnis ... Die „generelle Unzufriedenheit mit Politikern und Parteien“(57%) findet in jedem Land der Europäischen Union ... Prozent der Wahlberechtigten wählen gehen, hat eine Partei, die mit über fünfzig Prozent die absolute Mehrheit ... Kein Einfluss. Kein Interesse. Gefahr einer „Anti-

Forschung aktuell, 245, 34. Jg., 04.04.2013

... Wir-Gefühl Werterenaissance Wertegemeinschaft Politikverdrossenheit Parteienverdrossenheit Politikervertrauen Zivilgesellschaft Gesellschaft ... derzeit nur noch verlässlichen Halt im privaten Umfeld. Unternehmen, Parteien und Einrichtungen hingegen wird unterstellt, in erster Linie am ... 9 Gewerkschaften 5 Banken 5 Politikern 3 Internet (Nutzeraussagen) 3

Der Freizeitbrief, 40, 6. Jg., Mai 1985

... Informationspolitik. Nur 8 % der Bundesbürger geben die Regierung als Hauptinformationsquelle an. Weitere 10 % der Befragten nennen die Parteien und 12 % die Bürger- und Umweltinitiativen. Und noch eine Besonderheit: Die Industrie gilt als Hauptverursacher von Umweltschäden, trägt aber ...

Forschung aktuell, 254, 35. Jg., 16.04.2014

... Karitativer, humanitärer Verein (z.B. Rotes Kreuz, SOS Kinderdorf) 3 Politischer Verein (z.B. Partei, Gewerkschaft) 3 Seniorenverein (z.B. Begegnungsstätte) 3 Umwelt-, Tier-, Naturschutzverein ... oder im Heimatverein ist die Partizipation hoch und selbst in der Kirche und den politischen Parteien engagiert sich die jeweilige Mehrheit. Lediglich bei Umwelt-, Tier- und Naturschutzvereinen ...

Forschung aktuell, 169, 23. Jg., 10.09.2002

... Nachhaltigkeit Netzwerke Paradigmenwechsel Parteinverdrossenheit Perspektiven Pluralismus ... ihre Lust an der Politik? Sind Jugendliche zunehmend partei- und politikerverdrossen? Oder sind sie nur wahlmüde, weil Politiker immer austauschbarer erscheinen und Parteien immer weniger für eine bestimmte Richtung stehen? ... "grundsätzlich unzufrieden" mit den Politikern und

Forschung aktuell, 150, 20. Jg., 12.10.1999

... vor Ernsthaftem. Gegen das sportliche Interesse der Bevölkerung für Formel-1-Rennen (31%) und Champions League (26%) haben Bibel (19%) und Parteien (CDU 13%, SPD 12%) einen schweren Stand. Andererseits finden soziale Einrichtungen wie Amnesty International (21%) oder Greenpeace (22%) eine hohe Akzeptanz und Anerkennung in der Bevölkerung. Die geringste Attraktivität wird derzeit den politischen

Freizeit aktuell, 110, 14. Jg., 05.07.1993

... berufstätigen Frauen ist in den neuen Bundesländern fast dreimal so hoch (Ost: 21 %, West: 8 %). Hingegen besteht bei der Mitgliedschaft in Parteien weitgehend Übereinstimmung: Lediglich vier Prozent der Westdeutschen und nur noch drei Prozent der Ostdeutschen gaben an, in einer Partei zu sein, wobei jeder Zweite (West: 59 %, Ost: 52 %) sich zudem als passives Mitglied bezeichnete. Vereinsmüdigkeit in Westdeutschland? Die BAT ...