Über die Stifterin

Zum gesellschaftlichen Engagement von British American Tobacco

British American Tobacco in Deutschland ist der Überzeugung, dass ein Unternehmen nur in einem gesellschaftlich intakten Umfeld dauerhaft erfolgreich sein kann. Das gesellschaftliche Engagement des Unternehmens hat bereits eine lange Tradition. Neben seinem über fünfzigjährigen Kulturengagement in Hamburg gründete das Unternehmen zur Förderung des Designbereichs 1991 die Raymond Loewy Foundation und organisiert darüber hinaus seit über zehn Jahren die CampusGalerie in Bayreuth, in der die Werke talentierter Nachwuchskünstler ausgestellt werden. British American Tobacco in Deutschland versteht sein gesellschaftliches Engagement als wichtige Investition in die Zukunft der Gesellschaft. Dieses Selbstverständnis zeigt sich unter anderem in der Gründung der Stiftung für Zukunftsfragen, die einen gezielten Beitrag zur Zukunftsfähigkeit der Gesellschaft leistet.