Die Formel für Genuss: Essen, Zeit und Urlaub

Chart der Woche, 2023-KW41

12. Oktober 2023

 

 

Ergebnis

Die Bundesbürger verbinden Genuss in erster Linie mit Genussmitteln, Urlaub und der Möglichkeit, Zeit mit sich selbst und anderen zu verbringen. Für nahezu Jeden ist dabei gutes Essen ein Genuss. Aber auch Süßigkeiten, Kaffee, Fleisch, Tee oder der Konsum von Alkohol werden von einer jeweiligen Mehrheit geschätzt. Neben den „klassischen“ Genussmitteln ist auch der Urlaub ein Vergnügen und zählt für fast neun von zehn Bürgern zu den besonderen Freuden des Lebens. Die Bedeutung von Zeit wird ebenfalls deutlich, sei es für Muße und Entspannung oder für das Zusammensein mit vertrauten Menschen.

 

Gründe

Die hohe Bedeutung von gutem Essen spiegelt die Genussprioritäten der Bürger wider. Essen steht nicht nur für den reinen geschmacklichen Genuss, sondern auch für Gemütlichkeit, ausreichend Zeit, Gespräche und soziale Interaktion. Im Urlaub verschmelzen die sozialen Aspekte der Geselligkeit, Entspannungsfaktoren, sinnliche Genussmomente und Aktivitäten auf besonders intensive Weise. Dieses geschieht vor dem Hintergrund einer weitgehend freien Zeiteinteilung, geringerer Routine und weniger Stress sowie einer besonderen Umgebung, die den Bürgern ein Gefühl der Selbstbestimmung vermittelt. Im Alltag zeigt sich das Bedürfnis nach Selbstbestimmung vor allem in Momenten der Muße, Entspannung und freien Zeiteinteilung. Hier wird die starke Sehnsucht nach Regeneration und einer Auszeit von beruflichen oder persönlichen Belastungen deutlich. Im Genuss der Geselligkeit zeigt sich das Bedürfnis nach Kommunikation, Austausch und gemeinsamen Aktivitäten mit Freunden, Bekannten und der Familie. Hier genießt man sowohl Vertrautheit als auch die Möglichkeit sich inspirieren zu lassen oder etwas Neues zu entdecken.

 

Prognose

Trotz zahlreicher äußerer und innerer Hindernisse beim Genuss haben die Bürger eine klare Vorstellung davon, was Genuss für sie bedeutet. Selbst vor dem Hintergrund einer zunehmenden Optimierung, Digitalisierung und Anonymisierung, werden die genannten Genussaspekte wie Selbstbestimmung, freie Zeiteinteilung, Muße, Geselligkeit und Genussmittel voraussichtlich nicht an Bedeutung verlieren, sondern im Gegenteil sogar eher noch an Relevanz gewinnen.

Ihre Ansprechpartnerin

Ayaan Güls
Pressesprecherin

Tel. 040/4151-2264
Fax 040/4151-2091
kontakt@stiftungfuerzukunftsfragen.de

Beitrag teilen:

Ähnliche Beiträge

  • Chart der Woche, 2023-KW48

    30. November 2023

  • Chart der Woche, 2023-KW47

    23. November 2023

  • Chart der Woche, 2023-KW46

    16. November 2023

  • Chart der Woche, 2023-KW45

    9. November 2023

  • Chart der Woche, 2023-KW44

    2. November 2023

  • Chart der Woche, 2023-KW43

    26. Oktober 2023

  • Chart der Woche, 2023-KW42

    19. Oktober 2023

  • Chart der Woche, 2023-KW40

    5. Oktober 2023

  • Chart der Woche, 2023-KW39

    28. September 2023

  • Chart der Woche, 2023-KW38

    21. September 2023

  • Chart der Woche, 2023-KW37

    14. September 2023

  • Chart der Woche, 2023-KW36

    7. September 2023