Warum immer mehr Deutsche ein Hobby haben

Chart der Woche, 2024-KW13

28. März 2024

 

Ergebnis

Fast jeder zweite Deutsche geht in seiner Freizeit regelmäßig – das heißt wenigstens einmal pro Woche – einem persönlichen Hobby nach. Vor fünf Jahren nahm sich lediglich knapp jeder Dritte Zeit für ein individuelles Steckenpferd. Das gestiegene Interesse an dieser speziellen Freizeitaktivität zeigt sich auch bei der Frage, ob die Bundesbürger ein altes Hobby für sich wiederentdeckt haben. Seit Ausbruch der Pandemie widmet sich etwa jeder zehnte Bundesbürger wieder einer alten Leidenschaft und verbringt seine freie Zeit z.B. mit dem Spielen eines Musikinstrumentes, mit Basteln, Puzzeln, Malen oder Heimwerken.

 

 

Gründe

Die gestiegene Häufigkeit, mit der Menschen einem speziellen Hobby nachgehen, lässt sich auf verschiedene Gründe zurückführen. Die Corona Pandemie nahm einen starken Einfluss auf das Wiederentdecken eines alten Hobbys. Die Beschränkungen und Lockdowns haben viele Bürger dazu veranlasst, vermehrt Zeit in den eigenen vier Wänden zu verbringen. Hierbei entstand ein Bedürfnis nach sinnvoller und gleichzeitig aktiver Freizeitgestaltung. Die Suche nach kreativen Betätigungsfeldern und Möglichkeiten zur Selbstverwirklichung, wurde so zu einem wichtigen Bestandteil des Lebens vieler Deutscher.

Ein weiterer Grund für die gestiegene Leidenschaft fürs Hobby ist der wachsende Stress in der Gesellschaft. Berufliche Anforderungen, persönliche Verpflichtungen und gesellschaftliche Erwartungen führen oft zu einem hektischen Lebensstil und innerer Unruhe. Das Ausüben eines Hobbys kann dabei helfen, diesen Stress abzubauen und für Ausgleich zu sorgen. Indem man sich ganz auf eine bestimmte Tätigkeit konzentriert, kann man den Kopf frei bekommen und neue Energie tanken. Ob beim Malen, Gärtnern, Musizieren oder Sport treiben – Hobbys bieten die Möglichkeit, dem Alltagsstress zu entfliehen und sich ganz dem eigenen Wohlbefinden zu widmen.

 

Prognose

Die steigende Anzahl an Bürgern, die sich regelmäßig einem Hobby widmen, verdeutlich die Bedeutung eines Gegenpols zur hektischen, digitalisierten und auf Optimierung ausgelegten Lebensgestaltung. Hobbys haben nicht nur einen unterhaltenden Charakter, sondern fördern auch die Kreativität, stärken das Selbstbewusstsein und tragen zur persönlichen Entwicklung bei. Darüber hinaus tragen Hobbys oftmals dazu bei, soziale Kontakte zu knüpfen und das Gemeinschaftsgefühl zu stärken. In einer Zeit, die von Unsicherheit und Veränderung geprägt ist, bieten Hobbys somit einen stabilen Anker.

Entsprechend wird die Bedeutung von Hobbys in Zukunft weiter zunehmen. Immer mehr Bürger werden erkennen, welchen positiven Einfluss das regelmäßige Ausüben des persönlichen Hobbys auf das Leben haben kann. Es ist an der Zeit, dem persönlichen Hobby den Stellenwert einzuräumen, den es verdient – als wichtigen Bestandteil eines ausgeglichenen und erfüllten Lebens.

Ihre Ansprechpartnerin

Ayaan Güls
Pressesprecherin

Tel. 040/4151-2264
Fax 040/4151-2091
guels@stiftungfuerzukunftsfragen.de

Beitrag teilen:

Ähnliche Beiträge

  • Chart der Woche, 2023-KW45

    9. November 2023

  • Chart der Woche, 2023-KW44

    2. November 2023

  • Chart der Woche, 2023-KW43

    26. Oktober 2023

  • Chart der Woche, 2023-KW42

    19. Oktober 2023

  • Chart der Woche, 2023-KW41

    12. Oktober 2023

  • Chart der Woche, 2023-KW40

    5. Oktober 2023

  • Chart der Woche, 2023-KW39

    28. September 2023

  • Chart der Woche, 2023-KW38

    21. September 2023

  • Chart der Woche, 2023-KW37

    14. September 2023

  • Chart der Woche, 2023-KW36

    7. September 2023

  • Chart der Woche, 2023-KW34

    24. August 2023

  • Chart der Woche, 2023-KW33

    17. August 2023