Mehr als jeder Zweite spart für den Urlaub

2023-01-30T10:44:12+01:002. Februar 2023|Kategorien: Chart der Woche|Tags: |

Mehr als die Hälfte der Bundesbürger schränkt sich im Alltag ein, um die besten Wochen des Jahres nicht daheim verbringen müssen. Besonders häufig gibt die jüngere Generation an für den Urlaub zu sparen, Anschaffungen zu verschieben, seltener auszugehen oder weniger zu konsumieren. Dagegen ist bei vielen Älteren diese Bereitschaft weniger ausgeprägt, bzw. seltener nötig oder auch möglich.

Heimwerken und DIY in der Freizeit: Immer mehr Bundesbürger greifen zum Werkzeug

2023-01-26T08:48:35+01:0026. Januar 2023|Kategorien: Chart der Woche|Tags: |

Zwei von fünf Bundesbürger sind regelmäßig (mindestens einmal im Monat) am heimwerken, verschönern ihr Zuhause oder stellen kreativ etwas her. Jeder Siebte (14%) geht sogar wenigstens einmal pro Woche dieser Freizeitbeschäftigung nach und bastelt, repariert, streicht, pflanzt oder gestalten etwas ganz nach seinen eigenen Wünschen.

Mittagsschlaf: Faulheit oder sinnvoll?

2023-01-16T16:52:46+01:0019. Januar 2023|Kategorien: Chart der Woche|Tags: |

Nur etwa jeder dritte Bundesbürger macht wenigstens einmal die Woche einen Mittagsschlaf. Jeder Zweite ruht sich zumindest einmal pro Monat aus, während aber fast die Hälfte sich seltener oder nie die Zeit für ein Schläfchen gönnen. Dabei legen sich Personen im mittleren Alter, egal ob sie Single sind, als Paar zusammenleben oder Kinder haben, seltener aufs Sofa als junge Erwachsene oder ältere Bundesbürger.

Sind „Bad News“ wirklich „Good News“?

2023-01-12T07:38:09+01:0012. Januar 2023|Kategorien: Chart der Woche|Tags: |

Aktuell sind mehr als acht von zehn Bundesbürger davon überzeugt, in den Nachrichten überwiegend negative Schlagzeilen zu sehen, zu hören oder zu lesen. Innerhalb der Bevölkerung herrscht dabei weitestgehend Einigkeit und das Geschlecht, der Wohnort, das Einkommen oder der Bildungshintergrund spielen keine Rolle.

Fast jeder Zweite schaut regelmäßig YouTube Videos

2023-01-05T10:40:48+01:005. Januar 2023|Kategorien: Chart der Woche|Tags: |

Fast jeder zweite Bundesbürger sieht sich wenigstens einmal pro Woche YouTube Videos an. Vor allem für Männer (55%, Frauen 38%) ist dieses eine beliebte Freizeitbeschäftigung. Bei Betrachtung der verschiedenen Lebensphasen sind es besonders die jungen Erwachsenen (74%),welche sich solche Clips anschauen. Im mittleren Alter zählt etwa die Hälfte der Bundesbürger zu den Nutzern, wobei Singles und Paare öfter auf YouTube aktiv sind, als wie Eltern.

Neujahrsvorsätze 2023: Mehr Optimismus und Gelassenheit

2022-12-22T12:03:18+01:0029. Dezember 2022|Kategorien: Forschung aktuell|Tags: |

Krieg in der Ukraine, steigende Preise, Corona-Pandemie, dazu noch der Klimawandel und eine zunehmende Spaltung der Gesellschaft – auch das Jahr 2023 wird durch zahlreiche globale und nationale Herausforderungen geprägt sein. Dieses ist den Bundesbürger bewusst, jedoch wollen sie nicht in Schockstarre verharren, sondern ihr Glück stärker in die eigenen Hände nehmen.

Ausblick 2023: Mehr Zeit, mehr Optimismus, mehr Nachhaltigkeit

2022-12-22T12:17:36+01:0029. Dezember 2022|Kategorien: Chart der Woche|Tags: |

Trotz zahlreicher ungelöster Probleme zeichnen sich die persönlichen Ziele der Bundesbürger für das kommende Jahr durch ein hohes Maß an individuellem Optimismus aus. So nehmen sich – neben mehr Zeit für sich und andere – fast drei von vier Bundesbürgern vor, gelassener sowie optimistischer zu denken und zu handeln. In diesem Punkt ist sich die Bevölkerung einig – unabhängig von Geschlecht, Alter, Wohnort oder Einkommen.

Jeder vierte Bürger geht dieses Jahr in die Kirche

2022-12-20T10:48:31+01:0022. Dezember 2022|Kategorien: Chart der Woche|Tags: |

Vieles an Weihnachten hat Tradition: die Geschenke unterm Tannenbaum, das gemeinsame Singen und Essen, die Familienfeier und der Gottesdienst - wobei letzterer von immer weniger Bundesbürgern besucht wird. So geht aktuell lediglich jeder vierte Bundesbürger wenigstens einmal pro Jahr in die Kirche, vor Corona waren es noch fast zwei von fünf. Innerhalb der Bevölkerung begeben sich besonders Eltern und junge Erwachsene auf den Weg zur Kirche, dafür weniger Jungsenioren und Pensionäre.

Nach oben